Übung Brand Wohnhaus

Im Zuge der laufenden Ausbildung stand diesen Dienstag (23. Mai 2017) eine Übung zum Thema “Brand Wohnhaus” auf dem Programm.

Angenommen wurde ein Kellerbrand. Eine vermisste Person befand sich noch im Übungsobjekt. 26 Kameraden und beide Fahrzeuge (TLF und LFB A-1) nahmen an der sehr anspruchsvollen Übung teil. Mittels Atemschutztrupp wurde die vermisste Person rasch gefunden und gerettet. Anschließend war der Atemschutztrupp damit beschäftigt, im stark verrauchten Keller den Brandherd zu lokalisieren. Parallel zum Innenangriff wurde ein umfassender Außenangriff vorbereitet und die Zubringerleitung über 400 m aufgebaut.

Für uns war es eine sehr lehrreiche Übung, da der Atemschutztrupp mit Nullsicht zu kämpfen hatte und eine Zubringerleitung über eine lange Wegstrecke aufgebaut werden musste.

Wir bedanken uns bei unseren Ausbildnern (Zugskommandanten und Gruppenkommandanten), die uns ständig mit herausfordernden Übungen auf Trapp halten.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 1011