Brennender Strommast in der Ortschaft Roithen

Am 3. November um 19:33 Uhr wurden wir und die Kameraden der F. F. Scharten zu einem Brand einer elektrischen Anlage gerufen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde nach der Lageerkundung des Einsatzleiters ein brennender Strommast festgestellt. Unter Berücksichtigung des erforderlichen Sicherheitsabstandes wurde der Mast mittels eines C-Strahlrohres gelöscht.

Danach wurde auf das Eintreffen der Energie AG gewartet um die nächsten Schritte zu setzen. Zirka 500 Haushalte waren für 1 Stunde ohne Strom.

Gemeinsam mit den Kameraden der F.F. Scharten waren wir 1,5 Stunden im Einsatz. Wir möchten uns für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

Der Einsatz wurde von Kommandant Jörg Willnauer geleitet.

Link Laumat:

http://www.laumat.at/medienbericht,brennender-strommast-einer-mittelspannungsleitung-in-scharten,12640.html

 

IMG_7039 IMG_7040 IMG_7041

167748_qZpXFSqb 167751_ARRrjdtER 167757_iUsiPTtBMy

167749_pRDVO5Nc 167756_hSVlZO1b

Nach oben

Sturmtief Siglinde schlug zu

Heute 24.10 wurden auch wir vom Sturmtief Siglinde heimgesucht.
Gemeinsam mit unseren Kameraden der FF Scharten wurde der Baum über der Straße beseitigt.

Wieder mal tolle Zusammenarbeit unserer Wehren

1 2 3

Nach oben

Wanted

Aussteller gesucht

Nach oben

Fahrzeugbergung in Breitenaich

Am 24.07.2018 um 18:54 rückten wir zu einer Fahrzeugbergung mit dem Rüstlöschfahrzeug und dem Löschfahrzeug zu einer Fahrzeugbergung auf einem Bahnübergang aus. Am Einsatzort wurde ein Fahrzeug angetroffen, welches mit zwei Rädern auf den Geleisen zum Stehen gekommen ist. Die Landeswarnzentrale  hat bereits eine Sperrung der Bahnstrecke veranlasst und mit Rücksprache mit der ÖBB konnte mit der Bergung des Autos begonnen werden.

Mittels Hebekissen und diversen Unterlegmaterial konnte das KFZ wieder sanft auf seinen vorgesehenen Fahrweg befördert werden. Nach kurzer Zeit konnte die Bahnstrecke wieder freigegeben werden.

1 2

3 4

Nach oben

Großband nach Blitzeinschlag in Buchkirchen

Am 11.6. wurden wir um ca. 22:20 zu einem Brand  landwirtschaftliches Objekt im Gemeindegebiet von Buchkirchen alarmiert. Am Brandort angekommen speisten wir das Tanklöschfahrzeug der F.F. Mistelbach mit unserem Tank und errichteten eine Zubringerleitung vom GTLF Marchtrenk. Ein Atemschutztrupp half bei den Löscharbeiten und später beim Abräumen der Brandstelle.

Das Wohnhaus konnte gerettet werden, doch die Scheune wurde ein Raub der Flammen.

9 Mann der F.F. Finklham unter der Führung von Martin Ameshofer rückten aus.

 

Link:

http://www.laumat.at/medienbericht,20-feuerwehren-bei-grossbrand-in-buchkirchen-im-einsatz,11177.html

http://www.fotokerschi.at/blog/nebengebaeude-einer-landwirtschaft-brannte-vollkommen-nieder/

1 2

Nach oben

Ältere Beiträge »