Übung Brand Wohnhaus

Im Zuge der laufenden Ausbildung stand diesen Dienstag (23. Mai 2017) eine Übung zum Thema “Brand Wohnhaus” auf dem Programm.

Angenommen wurde ein Kellerbrand. Eine vermisste Person befand sich noch im Übungsobjekt. 26 Kameraden und beide Fahrzeuge (TLF und LFB A-1) nahmen an der sehr anspruchsvollen Übung teil. Mittels Atemschutztrupp wurde die vermisste Person rasch gefunden und gerettet. Anschließend war der Atemschutztrupp damit beschäftigt, im stark verrauchten Keller den Brandherd zu lokalisieren. Parallel zum Innenangriff wurde ein umfassender Außenangriff vorbereitet und die Zubringerleitung über 400 m aufgebaut.

Für uns war es eine sehr lehrreiche Übung, da der Atemschutztrupp mit Nullsicht zu kämpfen hatte und eine Zubringerleitung über eine lange Wegstrecke aufgebaut werden musste.

Wir bedanken uns bei unseren Ausbildnern (Zugskommandanten und Gruppenkommandanten), die uns ständig mit herausfordernden Übungen auf Trapp halten.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 1011

 

Nach oben

Alarmstufe II Übung in Finklham

Am Freitag Abend den 21 Oktober führten wir eine Alarmstufen II Übung durch. Übungsannahme war ein Brand im Nebengebäude eines Bauernhofes in Finklham. 8 Feuerwehren aus Drei Bezirken (Eferding, Grieskrichen und Wels Land) nahmen an der Übung teil.

Im Gebäude befanden sich mehrere vermisste Personen (darunter auch ein Kleinkind) und einige Gefährliche Stoffebehälter. Die 3 Eingesetzten Atemschutztrupp fanden alle vermissten Personen und konnten alle Behälter aus dem gefahren Bereich bringen.

Von einem Teich weg wurde eine Relaisleitung mit 40 B-Längen und 5 TS aufgebaut.

Übungsteilnehmer:

FF Finklham: LFB A-1, TLF
FF Scharten: KLF, TLF
FF St. Marienkrichen a. P.: LFBA 2
FF Gallsbach Dachsberg: LF-A
FF Wallern: TLF
FF Buchkirchen: RLF-A
FF Steinholz: LFBA 2
FF Aschach: ATEM

 

1 2 3 4 5 6 7

Nach oben

Interessante Technische Übung

Alarmstufenübung gemeinsam mit der FF St.Marienkirchen und dem Roten Kreuz.
Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen, nach der Lageerkundung und der Beratung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr und Rettung wurden die verletzen Personen nach den Verletzungsgrad aus den verunfallte Fahrzeugen gerettet.
Durch die perfekte Zusammenarbeit aller Beteiligten Einsatzorganisationen wurde die Übung rasch und äußerst schonend abgewickelt.

An der Übung nahmen Teil
FF Finklham mit LFB und TLF-2000 und 18 Personen
FF St.Marienkirchen mit LFB und 9 Kammeraden
Rotes Kreuz mit 2 RWS und 4 Sanitäter

6 2 1 4 3 5 7 8 9 10

Nach oben

Alarmstufen II Übung im Krematorium in St. Marienkirchen

Angenommen wurde ein Brand im Krematorium mit vermissten Personen.

Gemeinsam mit 6 anderen Feuerwehren beübten wir das, im Oktober neu eröffnete Gebäude. Die Feuerwehr Finklham war mit beiden Fahrzeugen an der Übung beteiligt. Die Pumpe Finklham legte vom Innbach eine Zubringerleitung. Der Tank Finklham stellte einen Atemschutztrupp und war ebenso beim Aufbau einer Zubringerleitung beteiligt.

Im Gebäude befanden sich mehrere vermisste Personen und einige Gefährliche Stoffebehälter. Die 4 Eingesetzten Atemschutztrupp fanden alle vermissten Personen und konnten alle Behälter aus dem gefahren Bereich bringen.

Nach der erfolgreich Absolvierten Übung gab es vom Betriebsleiter Herr Peter Schauer noch eine Führung.

1 2 3 4 5 6 7

Nach oben

Interessante Dienstagsübung

Am Dienstag dem 22. März stand wieder eine Übung im Terminkalender. Mit den 2 neuen Schaufeltragen wurde geübt.

Übungsleiter Jörg Willnauer erklärte den Umgang mit den Schaufeltragen im Einsatz und wie verletzte Personen aus einem Fahrzeug geborgen werden können.

1 2 3 4 5 6

Nach oben

Ältere Beiträge »