Lehrreiche Alarmstufen II Übung im GOIN

Am 19. Oktober organisierten wir eine Übung der größeren Art. Gemeinsam mit 8 anderen Wehren, aus 3 Bezirken,  übten wir den Ernstfall in der Diskothek GOIN.

Der Brand brach in der Küche aus. Der LF legte von einem Hydranten eine Zubringerleitung zu unserem  RLF. Ein Atemschutztrupp rückte zur Brandbekämpfung in die Küche vor. Das Feuer breitete sich weiter aus und schlug aufs Flachdach über. Wir stoppten den Innenangriff und gingen zur Brandbekämpfung von außen über. In der Zwischenzeit alarmierte der Einsatzleiter über die Bezirkswarnstelle  die Feuerwehren der Alarmstufe II.

Es wurden noch 2 weitere Zubringerleitungen vom nahe gelegenen Innbach aufgebaut. Eine Leitung für den TLF der FF Scharten und eine Leitung für die Drehleiter der FF Eferding. Mit 2 C-Rohren und einem B-Rohr wurde mit dem Außenangriff begonnen.

Durch die starke Rauchentwicklung zog der Rauch durch die Lüftungsanlage und infolge dessen auch in die Diskothek.  In dem Lokal befanden sich noch ca. 30 Besucher. Es wurde mit der Evakuierung der Personen begonnen.  7 Atemschutztrupps suchten im Lokal nach den Gästen.  Es wurde eigens ein Sammelplatz eingerichtet wo die Personen versorgt wurden.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden Feuerwehren und bei  Familie Greinecker-Hintenaus und Herrn Mayrhofer für das zur Verfügung stellen des Übungsobjektes.

Die Feuerwehr Finklham bedankt sich auch bei Jürgen Hehenberger und Alexander Lang, für die Planung und erfolgreiche Durchführung der Übung.

Ebenfalls ein großer Dank an Daniel Flotzinger und Matthias Lauber für die Fotos.

Folgende Feuerwehren nahmen an der Übung teil:

FF Scharten, FF Eferding, FF St. Marienkirchen, FF Wallern, FF Steinholz, FF Buchkirchen,

FF Gallsbach- Dachsberg und FF Aschach mit dem ASF.

Link laumat.at:

http://www.laumat.at/medienbericht,discothek-go-in-diente-als-besondere-uebungslocation-fuer-neun-feuerwehren,12502.html

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

36

Nach oben

Alarmstufen III Übung in St. Marienkirchen

Am 12. Oktober 2018 war die Freiwillige Feuerwehr Finklham zu einer Alarmstufen III Übung in St. Marienkirchen an der Polsenz eingeladen.
Übungsannahme war ein Brand eines landwirtschaflichen Gebäude in der Ortschaft Valtau.

Wir setzten unsere Pumpe an der Saugstelle und legten durch unwegsames Gelände unsere Zubringerleitung.
Wir danken unseren Kameraden der Freiwillige Feuerwehr St. Marienkrichen für die durchführung der lehrreichen Übung.

01 1 2

Nach oben

Dienstagsübung

Der Schwerpunkt der heutigen Übung wurde auf verschiedene Löschangriffe gelegt.

Mit dem Rüstlösch wurden unterschiedliche  Angriffe nachgestellt. Annahme  waren ein Zimmerbrand, ein Flüssigkeitsbrand und ein Holzlagerbrand. Mit dem jeweils dafür vorgesehenen richtigen Löschmittel wurden die Brände bekämpft. Parallel dazu stellten wir mit der Pumpe eine Zubringerleitung her.

Bewusst wurden die Beispiele an das neue Branddienstleistungsabzeichen angelehnt. Es ist für die Mannschaft wichtig die Übungsszenarien ständig zu wiederholen, um einen reibungslosen Verlauf  zu garantieren und um die Befehle und Entscheidungen des Gruppenkommandanten richtig ausführen zu können. Übungsleiter war BI Gerald Oberleitner.

1 2 3 4

Nach oben

Dienstagsübung “Personensuche”

Am Dienstag, den 11. September 2018, hat die Feuerwehr Finklham, gemeinsam mit der Feuerwehr Scharten, die Suche von abgängigen Personen geübt.

Dabei stellte sich heraus, dass bei einer Personensuche einiges zu beachten ist. Dazu zählen die richtige Einsatzabwicklung, der Standort der Einsatzleitung, Gliederung der Suchgruppen, Absprache mit anderen Einsatzkräften und andere Aspekte, die im Vorhinein nicht allen Beteiligten klar sind.

 

1 2 3 4 5 6 7

Nach oben

Übungsannahme Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Gemeinsam mit der F.F. Wallern a. d. Trattnach und dem Roten Kreuz Eferding übten wir unter so realen Möglichkeiten wie es geht für den Ernstfall.

Am Einsatzort angekommen fanden wir ein am Dach liegendes und ein seitlich liegendes Auto mit jeweils 2 verletzten Personen vor. Der Einsatzleiter Oberleitner Gerald sicherte die Einsatzstelle und die Fahrzeuge ab, baute den Brandschutz und die Bereitstellungsplane gemeinsam mit der F.F. Finklham auf und Koordinierte die nachkommenden Einsatzkräfte.

In der Zwischenzeit machte sich der Einsatzleiter “Menschenrettung“ Willnauer Jörg auf um die Lage bei den Autos zu erkunden und die Menschenrettung mit der F.F. Finklham, F.F. Wallern und den Roten Kreuz bei den Unfallfahrzeugen zu koordinieren.

Nach ca. 40 min schweißtreibender Arbeit waren alle Personen gerettet und dem Roten Kreuz übergeben.

Wir möchten uns noch mal bei allen Beteiligten bedanken und den Einsatzkräften für die gelungene Übung gratulieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1415

Nach oben

Ältere Beiträge »