Großübung in Finklham

Am Freitag den 18.10 fand unsere diesjährige Herbst Alarmstufen Übung statt. Brand Landwirtschaftliches Objekt mit Menschenrettung war das Alarmstichwort.
Hauptthema bzw Hauptaugenmerk war ein Stresstest. Da sich das Übungsobjekt mitten im Ort befand wurde von zahlreichen Notrufen ausgegangen und somit wurde automatisch Alarmstufe 2 alarmiert.
9 Feuerwehren erhielten gleichzeitig den Einsatzbefehl.
Es galt den Brand zu löschen, 6 Personen aus extrem verrauchten Räumen zu retten und anschließend mussten die übrigen bzw noch zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte aller Feuerwehren gemeinsam eine Menschenrettung bewältigen.

Wir möchten uns recht herzlich bei allem Übungsteilnehmer bedanken.

Nach oben

Gemeinschaftsübung mit FF Finklham, FF Buchkirchen und Rotem Kreuz

Gemeinschaftsübung auf der Hartbergerstraße statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen im Gronall.

Am Übungsort angekommen wurde folgendes festgestellt: In einem Fahrzeug befanden sich zwei verletzte Personen. Ein PKW prallte gegen einen mit Holz beladenen Anhänger. Einer der Baumstämme durchbohrte die Frontscheibe und pfählte den Fahrzeuglenker. Eine weitere verletzte Person befand sich am Anhänger.

Es wurde mit dem Aufbau des Bergegeräts begonnen. Das Rote Kreuz übernahm die Personenbetreuung. Die FF Buchkirchen übernahm die Bergung der verletzten Person am Anhänger. Mithilfe von Bergeplattform und Spineboard wurde der Verunfallte geborgen und der Rettung übergeben. Die zwei verletzten wurden mittels Schere und Spreizer aus ihrer misslichen Lage befreit und ebenfalls an das Rote Kreuz übergeben.

Die Bergung der 4. Person gestaltete sich etwas schwieriger. Die gepfählte Person musste richtig stabilisiert werden, bevor mit der Rettung begonnen werden konnte. Mittels Bergegerät wurden die Türen geöffnet und der Baumstamm wurde mit einer Bogensäge durchtrennt. Wir bedanken uns bei den beiden Zugskommandanten Gerald Oberleitner und Lukas Petermaier für die Organisation und Durchführung der Übung.

Nach oben

Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Scharten

Am 3. September starteten, wir nach der Sommerpause, wieder mit den Dienstagsübungen. Gemeinsam mit unseren Kameraden der FF Scharten beübten wir einen Brandeinsatz im Lagerhaus Breitenaich.

Annahme war das sich der Brand auf der Rückseite bei den Holzpaletten entfachte und dann über das Dach und Fenster in den Lagerraum ausbreitete.

Kernaufgabe war die Rettung der 3 Mitarbeiter, die Brandbekämpfung und die Ausbreitung zu verhindern bzw. das schützen des Öllagers, Tankstelle und des Gefahrenstofflagers.

Es wurden zugleich 2 Zubringleitungen vom LF Finklham für das RLF Finklham und vom KLF Scharten für den TANK Scharten aufgebaut.

3 Atemschutztrupps waren im Einsatz und suchten nach den vermissten Personen.

Wir bedanken uns bei unseren Kameraden der FF Scharten für die Teilnahme und den Ausbildungsteam der FF Finklham unter der Leitung von Oberleitner Gerald und Lang Alexander für die Organisation der reibungslosen Übung.

Nach oben

Technische Übung mit Roten Kreuz und FF Steinholz

Am Dienstag den 02.Juli stand eine gemeinsame Übung mit den Kameraden der FF Steinholz und den Kollegen des Roten Kreuz am Plan.

Übungsannahme war ein schwerer Verkehrsunfall und der stark befahrenen B134 höhe Gasthaus Zum Dorfwirt!

Ein PKW Lenker fuhr auf ein Traktor Gespann auf und verkeilte sich und dessen Hecklade!

Ein abbiegender Lenker übersah die 2 und legte das Auto beim Ausweichmanöver auf die Seite!

Insgesamt mussten die freiwilligen Helfer 2 Schwer und 1 Leichtverletzte Person Betreuen, Retten und Versorgen!

Nachdem alle Autos und der Traktor gesichert waren, wurde sich gemeinsam an die Bergung der Unfallopfer gemacht. Dies gelang durch ein super Zusammenspiel aller Rettungskräfte und konnte den Umständen entsprechend rasch umgesetzt werden.

Wir möchten uns bei der FF Steinholz und dem Roten Kreuz Eferding recht herzlich für die Teilnahme bedanken!

#unsereFreizeitfürEureSicherheit

Nach oben

Gemeinschaftsübung mit FF Scharten und FF Eferding

Am 03. Juni wurde von unseren Kameraden der FF Scharten eine Übung Brand Wohnhaus organisiert.

Unser RLF wurde mit einem Atemschutztrupp zur Personenrettung beauftragt,  parallel dazu starteten wir einen Außenangriff.

Das LF wurde für eine Zubringerleitung zum RLF benötigt. Anschließend rüstete sich noch ein Trupp mit den Atemschutzgeräten des LF aus, der Rest der Mannschaft unterstützte bei dem Außenangriff.

Wir möchten unseren Kameraden recht herzlich für die Organisation, Durchführung und natürlich für die Einladung bedanken.

Nach oben

Ältere Beiträge »