THL Abnahme in Bronze Silber und Gold

Am 18.11.2022 stellten sich nach mehrwöchiger Vorbereitung 4 Gruppen der Feuerwehr Finklham der Leistungsprüfung „Technischen Hilfeleistung“ in Bronze, Silber und Gold.

Ein Bewerterteam aus dem Bezirksfeuerwehrkommando Eferding überprüfte dabei das Arbeiten einer Technischen Gruppe bei einem Verkehrsunfall. Dabei muss innerhalb eines vorgegebenen Sollzeitraumes bei einem Einsatzszenario „Verkehrsunfall“ die Unfallstelle abgesichert, Beleuchtung aufgebaut, Brandschutz hergestellt und mit dem Hydraulischen Rettungsgerät gearbeitet werden.

Weiterer wesentlicher Punkt der Leistungsprüfung ist die Fahrzeugkunde – jeder Teilnehmer muss „blind“ wissen, wo sich welcher Ausrüstungsgegenstand in den Fahrzeugen RLF und LF befindet. Schriftliche Tests für den jeweiligen Gruppenkommandanten runden die Prüfung ebenso wie Zusatzaufgaben für jeden Teilnehmer (erklären und arbeiten mit einigen technischen Geräten) ab.

Das Kommando bedankt sich bei allen Teilnehmern für die Vorbereitung und die Ausbildungsbereitschaft.

Nach oben

Erfolgreicher Funklehrgang

Drei Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Finklham nahmen erfolgreich am Funklehrgang des Bezirkes Eferding in St. Marienkirchen am 5. und 12. November 2022 teil.

Christina Aigner, Anna Hehenberger und Sophie Klinger konnten die anspruchsvolle 2-tägigen Ausbildung mit großem Erfolg abschließen. Das Themengebiet erstreckt sich von der Funkordnung über Gerätekunde, Kartenkunde bis zum Lotsen -und Nachrichtendienst.
Dieser Lehrgang ist auch wichtige Voraussetzung für weitere Kurse sowie Abzeichen.

Die Feuerwehr Finklham gratuliert den 3 neuen Funkerinnen.

Nach oben

Wissenstest der Jugend

Am Samstag, den 05. November 2022, wurde im Feuerwehrhaus Hinzenbach der jährliche Wissenstest abgehalten.

Dabei stellen sich die Jungfeuerwehrfrauen und -männer des Bezirkes Eferding einer schwierigen Prüfung über ihr feuerwehrspezifisches Können auf verschiedenen Stationen. Dabei geht es um Feuerwehrgerätschaften, Dienstgrade, Kommunikationsmittel oder Knotenkunde. Stationen mit allgemeinem Wissen in Erster Hilfe oder Vorbeugendem Brandschutz runden die Prüfung ab.

Die wochenlange Vorbereitung hat sich bezahlt gemacht und alle Angetretenen bestanden diese Herausforderung mit Bravour.

Das Abzeichen in Bronze erhielten:
Hehenberger Christoph
Hehenberger Johannes
Lang Lina
Neumüller Laura
Strasser Paul

Das Abzeichen in Silber erhielt:
Hehenberger Alexander

Das Abzeichen in Gold erhielten:
Hehenberger Lukas
Möseneder Lukas

Die F.F. Finklham gratuliert recht herzlich.

Nach oben

Stabsübung / WAS Stresstest

Eine besondere Übung fand am Freitag statt. 
Seitens Bezirksfeuerwehrkommando wurde eine Stabsübung vorbereitet. Sämtliche Feuerwehren im Bezirk Eferding waren daran beteiligt.

In Scharten wurde dies gemeinsam mit FF Finklham und FF Scharten durchgeführt. Man fand sich im Feuerwehrhaus der FF Scharten ein. Vor Beginn der tatsächlichen Übung, wurden die Mannschaften beider Wehren von Pflichtbereichskommandant Jörg Willnauer und Kommandant Patrick Pleckinger entsprechend informiert.
Danach wurde ein Stab gebildet. Ein Stab besteht aus Einsatzleiter, Leiter der Stabsarbeit und Führungsgruppen S1 – S6. Die Führungsgruppen bereiten für die Einsatzleiter unterschiedliche Themen auf, wie Personal, Lage, Einsatztaktik, Versorgung, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation. In unserem Fall waren daran 12 Feuerwehrführungskräfte beteiligt. 

Angenommen wurde dann ein überörtliches Ereignis, wie zB ein starkes Unwetter.
Szenarien wie abgedeckte Häuser, von Hagel zerstörte Dächer und darauffolgender Stromausfall mussten abgearbeitet werden. Unterschiedliche Fachkräfte wie Mitarbeiter der Energie AG, Bauhofmitarbeiter, Amtstierarzt, Höhenretter, etc. waren zu alarmieren.

 Die Einsätze kamen über verschiedene Kanäle an. Über Mobiltelefon, Festnetztelefon, aber auch über Funk und das Warn- und Alarmierungssystem prasselten die Notfälle auf die Stabsmitarbeiter ein.

Man kann sagen alle Beteiligten im Stab waren sehr intensiv beschäftigt. Zahlreiche Lehren konnte man daraus ziehen. 

Vielen Dank an alle Beteiligten für Ihr Mitwirken und für die Vorbereitung!

Nach oben

PKW kam von Straße ab

Am nächsten Tag (18.Oktober) um 6.00 Uhr früh heulte wieder die Sirene. Dieses Mal wurden wir gemeinsam mit der FF Wallern zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein Auto ist aus bisher unbekannten Gründen von der Straße abgekommen. Der Lenker war zum Glück nicht eingeklemmt, die Einsatzkräfte unterstützten ihn beim Aussteigen, er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Klinikum Wels eingeliefert.

Die B134 Wallerner Straße war zwischen Wallern an der Trattnach und St. Marienkirchen an der Polsenz für die Dauer von etwa einer dreiviertel Stunde nur einspurig passierbar. Die Feuerwehren leiteten den dichten Morgenverkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei.

Nach oben

Ältere Beiträge »

Unwetterkarte

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Aktuelle Einsätze

Aktuelle Einsätze in Oberösterreich

Letzte Beiträge

Suche

Archiv

Verwaltung